Ihr Mobilgerät unter Linux zum Marathon trainieren!

(c) larbredort, CC BY-NC-SA
(c) larbredort, CC BY-NC-SA
05.12.2010 20:57

Weil mein Kollege Marcel in einem der letzten Tipps schon mal das Stromsparen ansprach und das sehr positiv angenommen wurde hier nochmal ein paar weitergehende Stromspartipps. Aber vorher noch der Disclaimer: Wenn Sie etwas an einer Konfigurationsdatei ändern sollten Sie vorher ein Backup der Datei machen. Weiterhin empfiehlt es sich eigene Änderungen mit einem Kommentar zu versehen in, im Normalfall ist das ein '#' Alle Einstellungen können dann nachvollzogen oder auch wieder rückgängig gemacht werden.

Besitzer eines IBM Laptop können sich freuen und einfach aus den allermeisten Paketquellen (Debian, UBUNTU, Fedora und OpenSuSE ) ein Programm namens Powertop installieren. Wer UBUNTU auf einem IBM betreibt ist noch feiner raus. Es gibt ein spezielles Paket namens TLP - Stromspareinstellungen fuer Ubuntu. Mit diesem Programm können Sie sogar das Lade- / Entlade Verhalten des Akkus während des Netzbetriebs beeinflussen. Ansonsten ist Powertop sehr schnell installiert:

sudo apt-get install powertop | su -c 'yum install powertop'

Nach einem Aufruf des Programs auf der Shell zeigt das Tool, ähnlich wie HTOP den Aktuellen Verbrauch. Die Verbraucher (Laufende Prozesse) und die Durchnittliche bis absolute Akkulaufzeit.

Powertop unter UBUNTU 10.10

Am unteren Bildrand werden dann die Stromspartipps eingeblendet. Diese können dann mittels Tastendruck auch gleich ausgelöst werden. Bei meinem Test waren die Einstellungen aber nach einem Neustart wieder verschwunden. Sicherer ist es die Tipps zu speichern und dann einzeln mit einem Root Account aus zu führen. So wissen Sie auch genau was Sie wann und wo verändert haben.

Aber nun zum Stromsparen. Haben Sie auch Bluetooth onBord?! Schön, ich auch. Und diese Schnittstelle brauche ich ein bis drei mal im Jahr. Sie können eine ungenutzte Bluetooth-Schnittstelle mit:

sudo hciconfig hci0 down ; rmmod hci_usb 

deaktivieren Bluetooth verbraucht zum Senden Strom und belastet im laufenden Betrieb die USB-Schnittstelle. Wenn Sie keine externen Laufwerke an ihrem Mobilen Gerät betreiben sollten Sie sich einmal die Einstellungen zu USB-Autosuspend für Ihre Distribution an schauen. Auch hier ist noch eine Menge Strom zu sparen möglich. 'USB Autosuspent + $Distributionsname' in einer Suchmaschine Ihrer Wahl sollte Ihnen da weiter helfen.

Auch das WLAN kann noch einiges an Strom sparen. Und zwar beim Timeout des Netzwerksingals.

sudo iwconfig wlan0 power timeout 500ms 

Dadurch verringert sich angeblich die WLAN-Geschwindigkeit etwas, spart aber Strom. Ich habe nach Anwendug des neuen Timeout Emails abgeholt und nebenbei Internetradio gehöhrt. Ohne Probleme. Achja, der Browser war auch noch offen. Wenn Sie eine SATA Laufwerk haben Aktivieren Sie das SATA ALPM link power Management mit:

sudo echo min_power > /sys/class/scsi_host/host0/link_power_management_policy 

Linux benutzt ein sogenanntes Virtuelles Memory (VM) Erhöhen Sie die "VM dirty writeback time" von 5,00 auf 15 Sekunden durch

echo 1500 > /proc/sys/vm/dirty_writeback_centisecs 

Das belastet die VM Hintergrundaktivitäten der Festplatte weniger.

Bei der Recherche zu diesem Artikel sind mir bei UBUNTU noch ein paar Besonderheiten aufgefallen. Das Programm gconfd-2 hat schreibend zugriff auf die Datei saved_state.tmp auf /dev/sda1. Das hindert aber die Festplatte daran in den Powersave Mode zu gehen. Auch hier gibt es die Möglichkeit über ein GconfTool dies zu beeinflussen. Leider ist das permanente Loggen auch so etwas wie ein kleiner Stromfresser. Beispielsweise das Programm 'sh' schreibt ständig in die Datei 'xrandr' unter /dev/sda1.Genauso wie der 'ubuntuone-syncd' seine Datei 'syncdaemon.log', auch zu finden unter: /dev/sda1. ständig beschreibt und damit den Stromsparmodus der Festplatte unterbricht.

Wer sich tiefer mit der Materie beschäftigen möchte dem möchte ich die beiden Projekte Lesswatts.org und ACPI Info empfehlen. Auf der ACPI Info Seite finden Sie sogar die Möglichkeit komplett neue oder Angepasste ACPI Dateien für Ihren Rechner zu erstellen. Aber nicht vergessen:

Make a Backup !, Make a Backup !, Make a Backup !

Viel Spaß am Gerät

LINKS:

(1) TLP http://thinkpad-wiki.org/TLP_-_Stromspareinstellungen_fuer_Ubuntu

(2) Gconf http://projects.gnome.org/gconf/

(3) Lesswatts: http://lesswatts.org/tips/

(4)ACPI Info http://www.acpi.info/


Alles Ausklappen

Kommentare
Oh backe
FK (unangemeldet), Montag, 06. Dezember 2010 14:49:16
Ein/Ausklappen
-
Re: Oh backe
Jörg Luther, Dienstag, 07. Dezember 2010 10:12:06
Ein/Ausklappen
-
Re: Oh backe
FK (unangemeldet), Dienstag, 07. Dezember 2010 10:41:02
Ein/Ausklappen
-
Re: Oh backe
Marcel Hilzinger, Dienstag, 07. Dezember 2010 11:35:04
Ein/Ausklappen
-
Re: Oh backe
FK (unangemeldet), Freitag, 10. Dezember 2010 14:34:54
Ein/Ausklappen
Re: Oh backe
anon (unangemeldet), Freitag, 10. Dezember 2010 13:18:54
Ein/Ausklappen
Re: Oh backe
ugglan (unangemeldet), Montag, 13. Dezember 2010 17:19:21
Ein/Ausklappen
-
Re: Oh backe
FK (unangemeldet), Mittwoch, 15. Dezember 2010 03:04:26
Ein/Ausklappen
-
und es geht doch...
Marcel Hilzinger, Mittwoch, 15. Dezember 2010 10:19:22
Ein/Ausklappen
-
Re: und es geht doch...
FK (unangemeldet), Mittwoch, 15. Dezember 2010 16:18:42
Ein/Ausklappen

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 2 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...
PCLinuxOS Version 2014.08 "FullMonty" Umstellung auf deutsch
Karl-Heinz Welz, 19.12.2014 09:55, 10 Antworten
Hallo, liebe Community, ich bin 63 Jahre alt und möchte jetzt nach Jahrzehnten Windows zu Linux...

Jetzt auf den Mailinglisten

[EasyLinux-Ubuntu] Jessie RC1
Gerhard Blaschke, 28.01.2015 22:02
Hallo Liste, habe mir eine Netinstall amd-64 f. Jessie RC1 gebrannt. bei expert install hat es gehakt bei d...
[EasyLinux-Ubuntu] Claws-Malíl_Empfangsbestätigung
Karl-Heinz, 28.01.2015 19:47
Hallo zusammen, ich muss mit CM eine Mail mit einer "Empfangsbestätigung" versenden. Das geht ja...
Re: [EasyLinux-Suse] [SOLVED] Qt SQLite database plugin
"H.-Stefan Neumeyer", 28.01.2015 17:47
On Tue, 27 Jan 2015 22:19:27 +0100 Heiko Ißleib wrote: Hallo Heiko > > Ich vermute,bei mir ist e...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Trinity was:KMail2 / fetchmail
Wolfgang Völker, 28.01.2015 17:09
Hallo Heiko, Stefan, Gerhard und alle sonstigen Mitleser, hier nur mal kurz (damit es komplett OT wird) die z...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Trinity was:KMail2 / fetchmail
Heiko, 28.01.2015 16:13
Am Mittwoch, 28. Januar 2015, 11:46:51 schrieb Gerhard Blaschke: Hallo. > Am 28.01.2015 um 11:22 schrieb...