History-Funktion der Bash nutzen

History-Funktion der Bash nutzen
21.12.2009 03:30

Es gibt viele Möglichkeiten sich das Leben mit der Bash einfacher zu machen. Eine bereits implementierte Funktion ist history. Dabei werden die zuletzt eingegebenen Befehle gespeichert und können wieder abgerufen werden. Alle gespeicherten Befehle sieht man nach Eingabe von history.

Eine Möglichkeit um sinnvoll längere Befehlsfolgen wieder hervorzuzaubern ist zum Beispiel [Strg] + [R]. In der Konsole eingegeben zeigt sich ein (reverse search) hinter dem man den Suchbegriff eingibt.

[Strg] + [R] drücken,

# (reverse-search)` 

nun einen Teil des gesuchten Befehls eingeben:

# (reverse-search)` cp : /media/disk/channel.conf /media/disk1part3/var/lib

Um die weiteren Treffer zu sehen hilft jeweils ein weiteres [Strg] + [R]. Raus kommt man aus der Nummer mit [Strg] + [C]. Das ist nur ein kleiner Teil der Funktionalität der History Funktion.


Kommentare
Nette funktion wenn sie gehen würde
Ulf B., Dienstag, 22. Dezember 2009 00:03:48
Ein/Ausklappen

Bei mir kommt auf der KDE 4.3.90 Konsole immer "(reverse-i-search)`': " und er kann nichts finden? Ich tippe mal, das hier eine Nummer erwartet wird. Wohingegen unter openSUSE nach Eingabe eine teils
cp /med
und dann die Pfeil nach oben, bzw. unten Taste das vorherige oder der nächste Befehl angezeigt wird der auf diesen Anfang passt - also z.B.:
cp /media/disk/channel.conf /media/disk1part3/var/lib

Leider habe ich noch nicht raus gefunden, wie man diese Funktion auf einer Standard BASH aufruft.

Frohe Feiertage
Ulf


Bewertung: 315 Punkte bei 53 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Nette funktion wenn sie gehen würde
Ulf B., Dienstag, 22. Dezember 2009 13:30:00
Ein/Ausklappen

Ups...muss natürlich die Bild nach oben bzw. unten Taste nicht die Pfeiltaste heißen.

Frohe Feiertage
Ulf


Bewertung: 207 Punkte bei 78 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Nette funktion wenn sie gehen würde
Shmoo (unangemeldet), Mittwoch, 23. Dezember 2009 19:43:22
Ein/Ausklappen

Die Meldung besagt, dass die Bash nun nach dem Befehl sucht, den du dann jetzt noch eintippen musst. Bei der Eingabe von "cp" wird dein letzter kopierbefehl wieder angezeigt. Drückst du nun nochmal STRG+R wird der vorletzte, drittletzte, ... angezeigt

Gruß


Bewertung: 200 Punkte bei 79 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

scannen mit LINUXMINT 18.0 - Brother DCP - 195 C
Christoph-J. Walter, 21.06.2017 08:47, 4 Antworten
Seit LM 18.0 kann ich nicht mehr direkt scannen. Obwohl ich die notwendigen Tools von der Brothe...
Anfänger Frage
Klaus Müller, 24.05.2017 14:25, 2 Antworten
Hallo erstmal. Habe von linux nicht so viel erfahrung müsste aber mal ne doofe frage stellen. A...
Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 4 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 7 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...
Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Soundconverter:_Qualitätsgrade
Rainer, 13.06.2017 20:04
Hallo Heiko, Am Tue, 13 Jun 2017 19:50:04 +0200 schrieb "Heiko Ißleib" : > > > >...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Soundconverter:_Qualitätsgrade
Heiko, 13.06.2017 19:50
Am Dienstag, 13. Juni 2017, 17:00:17 schrieb Rainer: Hallo Rainer, > > Am Tue, 13 Jun 2017 14:33:5...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Soundconverter:_Qualitätsgrade
Rainer, 13.06.2017 17:02
Hallo Frank, Am Mon, 12 Jun 2017 20:03:21 +0200 schrieb Frank von Thun : > Warum MP3 - ist doch immer...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Soundconverter:_Qualitätsgrade
Rainer, 13.06.2017 17:00
Hallo Heiko, Am Tue, 13 Jun 2017 14:33:50 +0200 schrieb "Heiko Ißleib" : > > > >...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Soundconverter:_Qualitätsgrade
Heiko, 13.06.2017 14:33
Am Montag, 12. Juni 2017, 18:45:17 schrieb Rainer: Hallo Rainer, > > bin eben zum ersten Mal darüb...