Handyzugriff mit obexfs

Handyzugriff mit obexfs
12.04.2010 04:50

Der Datenabgleich über Bluetooth gehört leider immer noch zu den Dingen, die unter Linux mehr schlecht als recht funktionieren. Von einer brauchbaren GUI keine Spur, wer ein Unterfangen wie Synchronisation in Angriff nehmen möchte, muss dazu entweder tief in die Opensync-Materie einsteigen oder den Umweg über einen Mobilfunkprovider wählen.

Im Gegenzug dafür haben es Linux-Nutzer relativ leicht, über Bluetooth auf Fotos, Videos und andere Dokumente zuzugreifen, die auf dem internen Speicher des Handys liegen. Die Lösung dazu lautet obexfs und besteht aus zwei Schritten:

  • Bluetooth-Adresse des Handys ermitteln:
marcel@tux: hctiool scan
           Scanning ...

      F1:AB:CD:B2:AD:C1      Nokia
  • Speicher als Fuse-Dateisystem einbinden:
marcel@tux: obexfs -b F1:AB:CD:B2:AD:C1 /media/bluetooth

Das angegebene Verzeichnis muss dazu existieren, die Bluetooth-Adresse muss man natürlich mit der Adresse des eigenen Handys ersetzen. Root-Rechte werden für den Obexfs-Aufruf keine benötigt, falls das Handy noch nicht mit dem Rechner gekoppelt ist, verlangt es allerdings nach einem Pairing. Der Nutzer kann nun aus dem Dateimanager heraus auf Fotos, Videos, Textdateien und je nach Handy-Typ weitere wichtige Daten zugreifen.

Dolphin zeigt die über obexfs eingebundenen Dateien an. Unten der zugehörige Befehl.

Wichtig: Das virtuelle Dateisystem obexfs funktioniert nur dann korrekt, wenn das Handy nicht über rfcomm bereits mit dem Rechner verbunden ist. Die meisten Handys zeigen bei einer aktiven Verbindung ein anderes Bluetooth-Logo an. Im Zweifelsfall über den Befehl

marcel@tux: rfcomm

prüfen, ob das Handy an den Rechner gebunden ist und die Verbindung dann über rfcomm release KANALNUMMER trennen.

Weiterführende Details: http://dev.zuckschwerdt.org/openobex/wiki/ObexFs


Kommentare
keine brauchbare GUI?
meshuggah (unangemeldet), Samstag, 01. Mai 2010 17:09:12
Ein/Ausklappen

erst mal danke für den Tipp mit obexfs, allerdings gibt/gab es schon brauchbare Oberflächen für Bluetooth. Ich hab das alles mit KDE3 gemacht! Nur schade, dass das unter KDE4 meines Wissens nach immer noch nicht funktioniert...


Bewertung: 323 Punkte bei 149 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 2 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 5 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...
Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...
IP Cams aufzeichnen?
Bibliothek der Technischen Hochschule Mittelhessen / Giessen, 07.04.2017 09:25, 7 Antworten
Hallo, da nun des öfteren bei uns in der Nachbarschaft eingebrochen wird, würde ich gern mein...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Debian XFCE Energieverwaltung
flecralf, 23.05.2017 01:00
Am 22.05.2017 um 15:18 schrieb flecralf: > Am 21.05.2017 um 20:22 schrieb flecralf: >> Am 21.05.20...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Debian XFCE Energieverwaltung
flecralf, 22.05.2017 15:18
Am 21.05.2017 um 20:22 schrieb flecralf: > Am 21.05.2017 um 21:12 schrieb Uwe Herrmuth: >> Hallo R...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Debian XFCE Energieverwaltung
flecralf, 22.05.2017 10:53
Am 22.05.2017 um 06:08 schrieb Uwe Herrmuth: > Hallo Ralf, > > flecralf schrieb am 21.05.2017 um...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Debian XFCE Energieverwaltung
Uwe Herrmuth, 22.05.2017 10:13
Hallo Ralf, flecralf schrieb am 22.05.2017 um 08:53: > Gebe ich nun pm-suspend ein....... Voila ! Da tat...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Debian XFCE Energieverwaltung
Uwe Herrmuth, 22.05.2017 08:08
Hallo Ralf, flecralf schrieb am 21.05.2017 um 22:22: > > Laut Wiki ist das Schreiben in ein File wohl...