Große Dateien teilen und wieder zusammenfügen

split und cat
split und cat
13.08.2012 13:08

Selbst in Zeiten übergroßer Festplatten und Breitbandanschlüssen steht man immer mal wieder vor der Aufgabe eine überdimensionale Datei in kleine, mundgerechte Häppchen zu unterteilen. Sei es, weil man ein großes HD-Video oder ein Backup auf mehreren DVDs sichern möchte oder man eine fette ISO-Datei auf einem kleinen USB-Stick transportieren muss.

Spalter

In solchen Situationen hilft das Kommandozeilenprogramm split. Es sollte in den meisten aktuellen Distributionen standardmäßig installiert sein, zumindest aber in den Repositories liegen. Um mit ihm die große Datei megagross.iso in 500 MB große Stückchen zu zerlegen, benötigt man schlicht:

split --verbose --bytes=500m --suffix-length=2 --numeric-suffixes
megagross.iso megagross.iso.teil_

Die einzelnen Teile erhalten dabei Dateinamen der Form megagross.iso.teil_01, megagross.iso.teil_02 und so weiter. Wie viele Stellen die angehängten Ziffern umfassen sollen, bestimmt der Parameter --suffix-length=. Sein Kollege --bytes= regelt die Größe der einzelnen Stücke. Der Parameter --numeric-suffixes sorgt schließlich dafür, dass split Zahlen verwendet. Ohne ihn nutzt split Buchstaben, die einzelnen Teile im Beispiel würden dann megagross.iso.teil_aa, megagross.iso.teil_ab und so weiter heißen.

Wer auf diese Weise ein Backup erstellen möchte, kann das Einpacken gleich mit dem Aufspalten verbinden – und zwar über eine Pipe:

tar -cz * | split --bytes=500m --suffix-length=2 --numeric-suffixes - ../meinbackup.tgz.teil_

Dieser Befehl erstellt ein tgz-Archiv und verteilt es automatisch auf 500 MB große Stücke mit den Namen meinbackup.tgz.teil_01, meinbackup.tgz.teil_02 und so weiter.

Das Teilen und Zusammenfügen einer großen Datei benötigt nur zwei Befehle. Anstelle von "m" für Megabyte kann man wie hier auch "k" für Kilobyte verwenden.

Zusammenfügen

Am Zielort setzt dann ein simples:

cat megagross.iso.teil_* > megagross.iso

die Einzelteile wieder zur ursprünglichen Datei zusammen. Doch Vorsicht: Sollte es bereits eine Datei namens megagross.iso geben, wird diese gnadenlos und ohne Rückfrage überschrieben.

Eine aufgesplittetes tgz-Archiv lässt sich ebenfalls per Pipe direkt beim Zusammensetzen entpacken:

cat meinbackup.tgz.teil_* | tar xvz

Trau schau wem

Sicherheitsfanatiker erstellen vor dem Splitten noch eine Prüfsumme, etwa mit md5sum:

md5sum megagross.iso > pruefsumme.txt

Bei diesem Befehl landet die Prüfsumme in der Datei pruefsumme.txt. Das erspart das Abtippen der kryptischen Nummer: Man muss die Datei nur mitkopieren und dann nach dem Zusammenfügen mit folgendem Befehl prüfen:

md5sum -c pruefsumme.txt

Die Ausgabe sollte dann schlicht OK lauten.


Kommentare

Aktuelle Fragen

Ideenwettbewerb
G.-P. Möller, 28.05.2016 10:57, 0 Antworten
Liebe User, im Rahmen eines großen Forschungsprojekts am Lehrstuhl für Technologie- und Innova...
Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 4 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...
MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 3 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] grosses Problem?
Wolfgang Tiedemann, 29.05.2016 12:39
???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Sind wir noch online?
Willi Zelinka, 29.05.2016 12:05
Hallo Rainer, Am Samstag, 28. Mai 2016, 21:42:06 schrieb Rainer: > Abgesehen davon, dass ich die Frage u...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Sind wir noch online?
Frank von Thun, 29.05.2016 11:32
Am 27.05.2016 um 18:58 schrieb Oliver: > Am 27.5.2016 18:02:10 schrieb alfred > Hallo Alfred >&g...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Sind wir noch online?
Karl-Heinz, 29.05.2016 11:04
Am Sat, 28 May 2016 22:10:21 +0200 schrieb Alexander McLean : Hallo ALexander, hallo Rainer, > > in...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Sind wir noch online?
Rainer, 29.05.2016 08:37
Am Sat, 28 May 2016 22:10:21 +0200 schrieb Alexander McLean : > > > Für wen genau sind die beid...