Diese ver$%&§ Feststelltaste

Die Feststelltaste lässt sich ganz einfach deaktivieren.
Die Feststelltaste lässt sich ganz einfach deaktivieren.
05.03.2012 10:40

Wer lange Texte am Computer schreibt, tippt häufiger mal versehendlich auf die Feststelltaste (englisch Caps Lock). Dabei ist es ganz einfach, dem nervenden Knöpfchen den Garaus zu machen.

Unter KDE 4 ruft man zunächst die Systemeinstellungen auf, in der Regel via Startmenü | Anwendungen | Systemeinstellungen. Weiter geht es dann im Bereich Hardware zu Eingabegeräte. Hier stellt man sicher, dass Tastatur aktiviert ist und wechselt dann auf das Register Erweitert. Nachdem man Tastatureinstellungen ändern abgehakt hat, sucht man in der freigeschalteten Liste den Punkt Verhalten der Feststelltaste. Den klappt man über das kleine Dreieck auf. Hier hat man jetzt die Qual der Wahl, was ein Druck auf die Feststelltaste zukünftig auslösen soll. Möchte man sie komplett zum Schweigen bringen, hakt man Feststelltaste ist deaktiviert ab. Nach dem Anwenden gibt sie dann kleinen Mucks mehr von sich.

Diese Einstellung bringt die Feststelltaste unter KDE zum Schweigen.
Gnome und Unity

Unter GNOME 3 respektive Unity muss man nur unwesentlich mehr klicken. Zunächst ruft man die Systemeinstellungen auf. Bei Gnome 3 entscheidet man sich für Region und Sprache, betritt anschließend das Register Belegungen und achtet darauf, dass links in der Liste die aktuelle Tastaturbelegung selektiert ist. Unity-Nutzer wählen in den Systemeinstellungen hingegen die Tastaturbelegung (im Bereich Persönlich).

In jedem Fall klickt man jetzt auf Optionen, womit ein neues Fenster erscheint. In dessen Liste sucht man den Eintrag Verhalten der Feststelltaste. Mit einem Klick auf das kleine Plus-Symbol davor (beziehungsweise das Dreieck) öffnet man alle möglichen Einstellungen. Hier sucht man sich jetzt das passende Verhalten aus. Möchte man etwa die Feststelltaste komplett abschalten, entscheidet man sich für Feststelltaste ist deaktiviert. Nach dem Schließen des Fensters ist dies dann umgehend der Fall.

Und hier die entsprechende Einstellung für Gnome/Unity
Auf die harte Tour

Mit jedem Desktop-Manager funktioniert das folgende Verfahren: Man erstellt im eigenen Heimatverzeichnis die (versteckte) Textdatei .Xmodmap und legt in ihr die Zeilen:

remove Lock = Caps_Lock
keysym Caps_Lock = Shift_L
add Shift = Shift_L

ab. Nachdem man sich einmal ab- und wieder angemeldet hat, funktioniert die Feststelltaste wie die Umschalttaste. Um das alte Verhalten wiederherzustellen, löscht man einfach wieder die Datei .Xmodmap.


Kommentare
die noch härtere Tour
benQ (unangemeldet), Dienstag, 06. März 2012 13:12:02
Ein/Ausklappen

Die noch härtere Tour (funktioniert bei den meisten günstigen Tastaturen auch "reversibel") ist das physikalische Entfernen der Taste. Das kann man dan gleich mit der Einfügen/Überschreibentaste auch noch machen ... ich habe beide Tasten bisher noch nicht einmal vermisst !


Bewertung: 77 Punkte bei 15 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: die noch härtere Tour
Ugglan (unangemeldet), Dienstag, 06. März 2012 17:25:45
Ein/Ausklappen

Noch nie den Midnight Commander benutzt...?
Eins der wenigen Programme, die die Einfügen-Taste sinnvoll verwenden.

Gruß

Ugglan

PS: Mir fehlt noch die Lösung, die wirklich systemweit, also auch in der Konsole funktioniert...


Bewertung: 119 Punkte bei 7 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] debian oder mint-debian
Heiko, 22.09.2014 12:31
Am Montag, 22. September 2014, 11:12:30 schrieb Heinz-Stefan Neumeyer: > Am Sonntag, den 21.09.2014, 18:52...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] debian oder mint-debian
Heiko, 22.09.2014 12:21
Am Montag, 22. September 2014, 10:03:01 schrieb Heinz-Stefan Neumeyer: Hallo Stefan. > > Die Sign...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] debian oder mint-debian
Heinz-Stefan Neumeyer, 22.09.2014 11:12
Am Sonntag, den 21.09.2014, 18:52 +0200 schrieb Heinz-Stefan Neumeyer: Ein letzter Nachtrag > Ich mag di...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] debian oder mint-debian
Heinz-Stefan Neumeyer, 22.09.2014 10:03
Am Montag, den 22.09.2014, 02:33 +0200 schrieb Heiko Ißleib: > Seit Version 4.10 tritt das bei mir auf kei...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] debian oder mint-debian
Heinz-Stefan Neumeyer, 22.09.2014 09:15
Am Montag, den 22.09.2014, 00:16 +0200 schrieb Joachim Puttkammer: Moin Joachim > > würdest du dich...