Debian und Ubuntu: Pakete vor dem Update schützen

(c) jhnri4,openclipart.org
(c) jhnri4,openclipart.org
28.10.2011 17:37

Wer gerne selbst Software installiert, kennt eventuell das Problem, dass das Paketmanagement bei einem Update ein mühsam erstelltes eigenes Paket überschreibt. Es kommt aber auch so manchmal vor, dass man bei einer bestimmten Version bleiben und auf ein Update verzichten möchte. In diesen Fällen hilft unter Debian und Ubuntu das Verzeichnis /etc/apt/preferences.d/. Hier müssen Sie zu jedem Paket, das Sie blockieren möchten, eine neue Datei mit folgendem Inhalt anlegen:

"Package: NAME
Pin: version VERSION
Pin-Priority: PRIORITÄT"

Für den KDE-Editor KWrite würde der Inhalt der Datei unter Ubuntu 10.04 also folgendermaßen aussehen:

"Package: kwrite
Pin: version 4:4.4.5-0ubuntu1
Pin-Priority: 999"


Die Datei benennen Sie am besten nach dem Programm, das Sie anpinnen möchten. Die passende Versionsnummer erhalten Sie über den Befehl apt-cache policy kwrite:

beni@beni-desktop:~$ apt-cache policy kwrite
kwrite:
  Installiert: 4:4.4.5-0ubuntu1
  Kandidat: 4:4.4.5-0ubuntu1
  Versions-Tabelle:
 *** 4:4.4.5-0ubuntu1 0
        500 http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ lucid-updates/main Packages
        100 /var/lib/dpkg/status
     4:4.4.2-0ubuntu2 0
        500 http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ lucid/main Packages


Kommentare
nur eine Versio schützen?
Patrick (unangemeldet), Montag, 31. Oktober 2011 21:26:46
Ein/Ausklappen

Hallo

Wie mache ich es wenn ich die Version 1.2.3 selber gebaut habe und verhindern will das mein Packet nicht mit dem selben aus dem Rep überschrieben wird. Ich will aber trotzdem mit bekommen wenn es z.B. die Version 1.2.4 gibt.


Bewertung: 137 Punkte bei 30 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 2 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Bildschirmschoner einschalten
Matthias Müller, 06.03.2015 22:56
Hallo, Am Donnerstag, 5. März 2015 schrieb Gerhard Blaschke: snip > > Dann starte mal unter KDE4 di...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Bildschirmschoner einschalten
Karl-Heinz, 06.03.2015 18:29
Am Fri, 06 Mar 2015 17:31:14 +0100 schrieb Gerhard Blaschke : Hallo Gerhard, > Meine Frage war nur, ob...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Bildschirmschoner einschalten
Gerhard Blaschke, 06.03.2015 18:21
Am 06.03.2015 um 18:09 schrieb Karl-Heinz: > Am Fri, 06 Mar 2015 17:31:14 +0100 > schrieb Gerhard Bla...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Bildschirmschoner einschalten
Karl-Heinz, 06.03.2015 18:09
Am Fri, 06 Mar 2015 17:31:14 +0100 schrieb Gerhard Blaschke : Halo Gerhard, > es gab und gibt keien Au...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Bildschirmschoner einschalten
Gerhard Blaschke, 06.03.2015 17:31
Am 06.03.2015 um 16:22 schrieb Aleksandra Puschner: > Am Dienstag, den 03.03.2015, 09:33 +0100 schrieb Ger...